Projektwoche ZIRKUS 24.-28.6.2013

Das Abenteuer startete für unsere Kinder am Montag, den 24.6.

Zunächst erklärte Nicklas Lagrin allen Kindern, welche Regeln für die Woche gelten würden. Alle Kinder waren aufmerksam und gespannt. Danach wurden im Zelt alle verschiedenen Kunststücke vorgeführt und erklärt, damit sich die Kinder das richtige aussuchen konnten.

Am Ende des Tages hatte jeder eine Vorstellung davon, was auf ihn zu kam.

Ab Dienstag wurde dann eifrig trainiert, sowohl im Zelt als auch in unserer Turnhalle. Jede Nummer nahm mehr und mehr Gestalt an, wobei es den Lagrins vor allem darauf ankam, dass die Kinder sich selbstbewusst präsentierten, aufeinander in der Gruppe achteten und jedes Kind sich bestmöglichst in Szene setzte.

Ihr Motto: Man kann alles, man muss es nur wollen!

Am Freitagmorgen fand dann vor den Kindergartenkindern aus Hülchrath und Neukirchen die Generalprobe statt. Hier mussten sich die Kinder erstmals einem Publikum präsentieren und meisterten das mit Bravour.

Um 15 und um 18 Uhr fanden dann die Vorstellungen vor Eltern, Freunden und Verwandten statt. Jetzt endlich gab es auch richtige Zirkusatmosphäre mit fetziger Musik und tollen Kostümen.

Als erstes stürmten die tollkühnen Akrobaten die Manege und zeigten viele verschiedene Pyramiden, bei denen es auf besonders gute Teamarbeit ankam. Dann kamen die Jongleure, die tolle Kunststücke mit den Ringen zeigten. Jetzt wurde das Publikum durch 3 Clowns erfreut, die mit viel Witz und Geschick eine Möhre unter dem Tuch hervorzauberten. Die Luftakrobaten im Ring zeigten großes turnerisches Geschick und brachten so manches Oh! Und Ah! bei den Zuschauern hervor. Als Zugabe stand ein Mädchen freihändig auf den Schultern von Herrn Lagrin und die beiden liefen durch die Manege. Auch bei der ‚Galionsfigur’ bewiesen die Kinder große Körperspannung und Mut.

Schlag auf Schlag folgte ein Höhepunkt dem nächsten: Die Tellerdreher konnten sich mitsamt Stab und Teller in unterschiedliche Positionen bewegen, ohne dass der Teller herunterfiel. Nun gab es wieder etwas zu Lachen: Die schlauen, schlauen Auguste wussten auf alle Fragen eine Antwort – und die waren echt lustig! Nach der Pause folgten dann die Seilläufer, die tatsächlich mit nur ganz wenig Unterstützung auf dem dünnen Drahtseil balancierten und einige Kunststücke zeigten. Bei den Zauberern danach wurde ein Mädchen aus der Kiste weggezaubert und als großen Höhepunkt zeigten die furchtlosen Feuerschlucker, dass ihnen die Hitze des Feuers auf der Haut nichts ausmachte.

Bei dem großen Finale konnten noch einmal alle Kinder die Manege stürmen und den verdienten Applaus entgegennehmen. Es waren zwei großartige Vorstellungen, auf denen die Kinder zeigen konnten, dass sie sich selbstbewusst und mit tollen Leistungen vor einem großen Publikum präsentieren konnten.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH AN ALLE AKTEURE !!
HERZLICHEN DANK AN ALLE ELTERN, DIE UNS SO TATKRÄFTIG ZUR SEITE GESTANDEN HABEN. EIN GROßES DANKESCHÖN AUCH AN ALLE UNSERE SPONSOREN, DIE UNS BEI DER FINANZIERUNG DIESES AUFWÄNDIGEN PROJEKTES SEHR GEHOLFEN HABEN.

Zurück